0 0

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Syltdollar GmbH, Hafenstr. 4, 25992 List / Sylt - Stand Oktober 2016

§1 Geltungsbereich | Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Syltdollar GmbH und ihren Kunden in der jeweils gültigen Fassung.

§2 Vertragsabschluss | Die Warenangebote von Syltdollar GmbH sind freibleibend und stehen unter Vorbehalt der Belieferung durch die Lieferanten der Syltdollar GmbH. Im Falle der Nichtverfügbarkeit von Artikeln wird der Kunde unverzüglich hierüber informiert und eine eventuell bereits erbrachte Zahlung umgehend erstattet. Die Bestellung der Kunden erfolgt durch Übermittlung des vollständig ausgefüllten Online-Bestellformulars oder durch eine Übermittlung der vollständigen Bestelldaten per Post, Telefon oder Telefax. Der Kunde ist an sein durch die Übermittlung abgegebenes Angebot gebunden.

§3 Eigentumsvorbehalt | Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von Syltdollar GmbH.

§4 Aufrechnung | Der Kunde kann nur mit Forderungen aufrechnen, die unstreitig oder rechtskräftig festgestellt sind. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Kunden nur wegen Ansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis zu.

§5 Preise | Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Syltdollar GmbH behält sich vor, die im Onlineshop angegebenen Preise zu ändern.

§6 Zahlung | Zahlungsarten

  1. Vorkasse - Sie bezahlen den Rechnungsbetrag im Voraus und erhalten die Warenlieferung nach Zahlungseingang.
  2. PayPal PlusIm Rahmen des Zahlungsdienstes PayPal Plus bieten wir Ihnen verschiedene Zahlungsmethoden als PayPal Services an. Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen. Dadurch kommt der Vertrag mit uns zustande. Die PayPalgebühren trägt die Firma Syltdollar GmbH.
    1. Wenn Sie die Zahlungsart PayPal gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, dort registriert sein bzw. sich erst registrieren und mit Ihren Zugangsdaten legitimieren. Die Zahlungstransaktion wird von PayPal unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung automatisch durchgeführt
    2. Wenn Sie die Zahlungsart Kreditkarte gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung und nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber von Ihrem Kreditkartenunternehmen auf Aufforderung von PayPal durchgeführt und Ihre Karte belastet.
    3. Wenn Sie die Zahlungsart Lastschrift gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Mit Bestätigung der Zahlungsanweisung erteilen Sie PayPal ein Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie von PayPal informiert (sog. Prenotification). Unter Einreichung des Lastschriftmandats unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung fordert PayPal seine Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durchgeführt und Ihr Konto belastet.
    4. Wenn Sie die Zahlungsart Rechnung gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Sie erhalten auf Ihrer Rechnung zur Bestellung eine Zahlungsaufforderung mit der Bankverbindung von PayPal. Der Rechnungsbetrag muss hier direkt an PayPal überwiesen werden.

Für Kunden im Ausland akzeptiert Syltdollar GmbH ausschließlich Zahlungsarten Paypal und Vorauskasse. Syltdollar GmbH behält sich vor, bei neuen Kunden oder in besonderen Fällen nur die Zahlung per Paypal oder Vorauskasse zu akzeptieren. Bei Sonderanfertigungen und Sonderbestellungen ist der Rechnungsbetrag im Voraus per Paypal oder per Vorauskasse zu bezahlen.

§7 Versand | Die Lieferungen an die Kunden im Inland erfolgen in der Regel durch den Paketdienst der Firma DHL oder ein anderes Paketdienst-Unternehmen. Die Liefer- und Versandkosten betragen je Bestellung 4,90 Euro innerhalb Deutschlands, zuzüglich gegebenenfalls anfallender Gebühren für den Service Nachnahme. Ab einem Bestellwert von 49,00 Euro versenden wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei! Die Liefer- und Versandkosten betragen je Bestellung 17,00 Euro in Länder der Steuerzone EU, Nachnahmelieferungen und kostenfreier Versand sind ausgeschlossen!

§8 Falschlieferung | Handelt es sich um eine falsch zusammengestellte Lieferung oder um eine fehlerhafte Ware, werden die Kosten der Rücksendung durch Syltdollar GmbH übernommen. Teilen Sie uns in diesem Fall bitte die Auftragsnummer und den Grund der Rücksendung mit, so dass Syltdollar GmbH die Abholung der Ware veranlassen kann.

§9 Haftung | Die Haftung von Syltdollar GmbH aus einer Verletzung von Nebenpflichten, insbesondere Schutzpflichten, ist ausgeschlossen. Von diesem Ausschluss ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von Syltdollar GmbH, seiner Organe, seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen, im Falle einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder im Fall der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist von dem Ausschluss darüber hinaus ausgenommen die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen und fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Dasselbe gilt für die unmittelbare Haftung der Organe der gesetzlichen Vertreter und der Erfüllungsgehilfen von Syltdollar GmbH.

§10 Geschäfte mit Kaufleuten | Die vorgenannten Bestimmungen hinsichtlich Widerrufs- und Rücktritt gelten nicht für Geschäfte mit in das Handelsregister eingetragenen Kaufleuten. In diesen Fällen gelten die gesetzlichen Vorschriften für Kaufleute. Ist der Käufer Kaufmann, so ist der Gerichtsstand für beide Vertragspartner das für die Insel Sylt zuständige Gericht. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§11 Salvatorische Klausel | Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen ansonsten nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Das Gleiche gilt soweit die allgemeinen Geschäftsbedingungen eine nicht vorher gesehene Lücke aufweisen.